Homepage Gesamtwehr Straelen Homepage Stadt Straelen

Hauptmenü

EINSÄTZE 2009

 

Brandeinsatz Scheunenbrand - Wankum Langdorfer Strasse (21.02.2009)

 
Scheunenbrand (Langdorfer Strasse - Wankum)
Einsatzzeit: 00:34 - 03:30 (3h 4min.)
Anzahl Einsatzkräfte: 17

weitere beteiligte Löschzüge: Wachtendonk, Wankum, Straelen, Brüxken, DL Geldern, Atemschutz Geldern und Goch
 

Pressemitteilung

 

Pressemitteilung: Der Landrat als Kreispolizeibehörde Kleve - Die Polizei informiert:
Brand eines Bauernhofes - 300 Schweine bei Brand eines Bauernhofes verendet.
Wachtendonk - 21.02.2009 - Am Freitag, 20.02.09, um 23:42 Uhr bemerkte eine Streife der Polizei den Brand eines Bauerngehöftes auf der Langdorfer Straße. Der Brandort wurde sofort aufgesucht. Im Wohnhaus wurden die Hausbewohner angetroffen. Diese wurden aufgrund der Gefahrenlage sofort aus dem Haus verbracht und teilweise bei Nachbarn untergebracht. Umfangreiche Löscharbeiten wurden durch die Feuerwehr Wachtendonk durchgeführt. In einem Anbau konnten ca. 100 Ferkel durch die Feuerwehr gerettet werden. Weitere ca. 300 Ferkel verendeten durch die Brandeinwirkung. Die Brandursache steht derzeit noch nicht fest. Die Schadenshöhe wird auf mehrere 100.000 € geschätzt. Die Dachgeschosse der großräumigen direkt ans Wohnhaus angrenzenden Anbauten brannten völlig aus. Bei den Löscharbeiten wurden zwei Feuerwehrleute leicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen bezüglich der Brandursache aufgenommen.

Bilder / Presse

 

Copyright: Günter Jungmann


Rheinische Post - Aus dem Gelderland
Feuer auf dem Bauernhof: 300 Ferkel verbrennen
Wankum (stk) Rund 300 Ferkel sind am späten Freitagabend bei einem Brand auf einem Bauernhof in Wankum verendet. Drei Feuerwehrleute wurden bei den Löscharbeiten leicht verletzt. Der Sachschaden liegt bei mehreren 100000 Euro. Laut Polizei war das Feuer aus bislang ungeklärter Ursache in den an das Wohnhaus angrenzenden Anbauten ausgebrochen. Die Hausbewohner konnten unverletzt geborgen werden. Überdies konnten einige Ferkel vor den Flammen gerettet werden. Die Dachgeschosse der Anbauten brannten völlig aus. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.
„Gegen 23.40 Uhr stellte eine Polizeistreife in Wankum, Langendonker Straße, eine starke Rauchentwicklung mit Feuerschein fest“ berichtet Rainer Gilles, stellvertretender Kreisbrandmeister. Unter massivem Einsatz der Feuerwehrwehren aus Wankum und Wachtendonk, konnten 350 Schweine gerettet werden. Die Feuerwehren Herongen, Brüxken, Straelen und Geldern verhinderten ein Ausbreiten des Feuers auf das Wohngebäude sowie auf weitere Ställe. Von der Feuerwehr des Kreises Kleve wurde der neue Atemschutzcontainer eingesetzt. Insgesamt waren etwa 100 Feuerwehrmänner im Einsatz.

Quelle: Verlag: Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH / Publikation: Rheinische Post Geldern / Ausgabe: Nr.45 / Datum: Montag, den 23. Februar 2009 / Seite: Nr.9

 

     

     

Copyright © 2009   Freiwillige Feuerwehr Straelen - Löschzug Stadt