Löschgruppe Brüxken-Dam-Rieth - Besonderes Jubiläum bei der Feuerwehr in Brüxken

Niederrhein Nachrichten vom 29.01.2020 - Für 80 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde Gerhard Schoofs aus Straelen geehrt. Ein Jubiläum, das im Kreis Kleve bisher einzigartig war und ist, so Kreisbrandmeister Rainer Gilles.

Gerhard Schoofs trat im Jahr 1939 in die Löschgruppe Brüxken-Dam-Rieth ein, die erst zwei Jahre zuvor gegründet wurde. Seit dieser Zeit hat er eine interessante Entwicklung der Feuerwehr begleiten und in Teilen auch mitgestalten können. Schon kurz nach dem Eintritt wurde er zum Kriegsdienst eingezogen, danach war er wieder aktiv in der Feuerwehr tätig. Durch viele Lehrgänge hat er sein Feuerwehrwissen erweitert. Nach dem Besuch der Landesfeuerwehrschule in Münster im Jahre 1969 übernahm er in der Zeit von 1970 bis zur Verabschiedung in die Alters- und Ehrenabteilung im Jahre 1982 das Amt des stellvertretenden Löschgruppenführers. Ging es in den Anfangsjahren noch mit Handspritze zu den Einsätzen, verbesserte sich die Ausstattung der Feuerwehr im Laufe der Jahre doch zusehends. „In den 50er Jahren bekamen wir das erste Feuerwehrauto - ein gebrauchter Jeep. Und als wir 1980 als Ersatz für den alten VW Bulli, in dem nur drei Personen Platz hatten, einen Ford Transit bekamen, in dem sechs Personen einschließlich Gerät Platz hatten, war das schon ein riesiger Fortschritt“, schmunzelt er zurückblickend. „Aber selbst das war ja nichts im Vergleich zu den aktuellen, hochmodernen Löschfahrzeugen“, merkt er an, denn er verfolgt auch heute noch interessiert die aktuelle Entwicklung der Löschgruppe mit dem Bau des neuen Feuerwehrhauses und der Beschaffung des neuen Feuerwehrfahrzeuges.

Besondere Freude hat Gerhard Schoofs daran, dass insgesamt sechs seiner Kinder und Enkelkinder in der Löschgruppe Brüxken aktiv sind: Seine Söhne sind ebenfalls langjährige Mitglieder. Willi seit 50 und Hubert seit 40 Jahren. Auch vier seiner Enkel traten nach und nach in die Feuerwehr ein. Und nicht genug: Sein Urenkel Ben ist bei der im letzten Jahr gegründeten Kinderfeuerwehr dabei. „Das ist dann aktuell das achte Mitglied in der Feuerwehr aus der Familie,“ sagt Gerhard Schoofs stolz. Insgesamt kommt die Familie Schoofs auf über 240 Jahre Dienst am Nächsten. Wehrleiter Thorsten Fischer und Zugführer Michael Wyers zeichneten Gerhard Schoofs mit der Sonderauszeichnung in Gold des Verbandes der Feuerwehren in NRW aus. Das Foto zeigt den Jubilar im Kreise „seiner“ Feuerwehrmänner.

Quelle: Niederrhein Nachrichten vom Mittwoch 29. Januar 2020