Sirene

Warum gibt es Sirenen? Was bedeuten die unterschiedlichen Signale? Und was kann ich tun, wenn die Sirene heult?

Die Sirenen werden zur Alarmierung der Feuerwehr oder zur Warnung der Bevölkerung im Katastrophenfall verwendet. Durch die Sirenenalarmierung kann im Gegensatz zum Rundfunk in einem örtlich begrenzten Gebiet eine effektive Aufmerksamkeit erreicht werden.

Es ist für Sie generell wichtig, die offiziellen Sirenenwarntöne Brand-/ Feueralarm, Bevölkerungswarnung und Entwarnung zu kennen.

 

 

 

Bevölkerungswarnung:

Einminütiger Dauerton auf- und abschwellend (Heulton)

(Gewünschtes Verhalten: Geschlossene Räume aufsuchen, Radio (z.B. Antenne Niederrhein 98,0 MHz oder 105,7 MHz und WDR2 93,3 MHz oder 99,2 MHz) oder Fernsehen einschalten.

Link/Demo: Sirenenton Dauerton auf- und abschwellend (mp3)

 

Entwarnung:

Einminütiger Dauerton

Link/Demo: Sirenenton Dauerton (mp3)

 

Neben den genannten Tönen zur Warnung der Bevölkerung, gibt es noch einen Sirenenwarnton. Dieser wird Ihnen sicherlich bekannt vorkommen.

 

Feueralarm:

Einminütiger Dauerton / 2 x unterbrochen

Dieser Alarm dient zur Alarmierung der freiwilligen Feuerwehrkräfte in Ihrem Ort und nicht zur Warnung der Bevölkerung.

Link/Demo: Sirenenton Feueralarm (mp3)

 


 

monatlicher Probelalarm:

Der Probealarm der Sirenen in Straelen bzw. Kreis Kleve erfolgt jeweils an jedem 1. Samstag im Monat um 12:00 Uhr. Bei jedem Probealarm wird nur ein Warnton ertönen (abwechselnd).

 

jährlicher landesweiter Probealarm / Warntag NRW:

Jedes jahr im September findet ein landesweiter Probealarm statt. Dabei werden in ganz NRW die vorhandenen digitalen Sirenen durch die jeweiligen Leitstellen ausgelöst.

Der Probealarm setzt sich aus einer Kombination von Sirenentönen zusammen: Entwarnung - Warnung - Entwarnung.

Die Entwarnung erfolgt durch einen einminütigen Dauerton und die Warnung durch einen einminütigen, auf- und abschwellenden Heulton. Anschließend ist wieder ein einminütiger Entwarnungs-Dauerton zu hören. Zwischen den verschiedenen Warntönen gibt es eine kurze Pause. Die stationären digitalen Sirenen in Straelen werden am Probealarmtag zeitgleich mit den übrigen digitalen Sirenen im Kreis Kleve von der Leitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst des Kreises Kleve ausgelöst.

Neben den digitalen Sirenen wird die Leitstelle beim landesweiten Probealarm um 10.00 Uhr auch die Warn-App NINA auslösen. NINA warnt deutschlandweit oder standortbezogen vor Gefahren wie Hochwasser, Gefahrstoffausbreitung, Großbrand oder andere so genannte Großeinsatzlagen.